Redaktionskalender planen: Tools für eine gelungene Redaktionsorganisation

Der Redaktionsprozess eines Unternehmens kann erstaunlich komplex wirken. Es geht nicht nur um inhaltliche Planung: Vielmehr müssen Content-Marketing Ziele gesetzt und Veröffentlichungsstrategien entwickelt werden. Welche Tools sind dabei hilfreich?

Ein Redaktionskalender ist unverzichtbar, um Inhalte strategisch anzugehen. Wenn Sie eine Vielzahl an Inhalte veröffentlichen möchten – ob als Blogartikel, Social-Media-Posts oder in Form von Marketing-Kampagnen, – sind Vorplanung und Strategie von zentraler Bedeutung. Diese werden nicht nur Zeit sparen. Bessere Ergebnisse sind auch garantiert, von gesteigerten Suchmaschinenrankings und Engagement bis hin zur Leadgenerierung.
 
Der Schlüssel zur erfolgreichen Vorplanung ist ein strukturierter Redaktionskalender. Dabei können Sie sich auf Ihre Marketing-Ziele fokussieren und konstant veröffentlichen. Zudem fasst Content-Marketing mehrere Komponenten um: Von Redaktion zu Lektorat und Veröffentlichung, alle Teammitglieder sollten einen Einblick in die Kalenderplanung erhalten. Wir stellen Ihnen einige Tools vor.
 

Kollaborative Tools für Redaktionskalenderplanung

 

Wrike

Diese Arbeitsmanagement-Software wird bereits von 2,3 Millionen Profis benutzt. Hier können Teams ihre Projekte kollaborativ planen und verfolgen. Unter den angebotenen Features zählen Gantt-Diagramme, Kanban-Tafel und personalisierte Dashboards. Zeiterfassungstools und Projektportfolios erleichtern die Kooperation. Die Services von Wrike können mit weiteren Apps von Microsoft, Google und anderen Anbietern vernetzt werden.
Quelle: Screenshot, try.wrike.com
Quelle: Screenshot, try.wrike.com

Trello

Das Kollaborationstool Trello organisiert Ihre Projekte in interaktiven Tafeln. Das Layout erinnert an ein Whiteboard mit Haftnotizen, wo jede eine bestimmte Aufgabe darstellt. Diese können zugleich Bilder, Anhänge und Quellen enthalten. In jedem Projekt kann ein Dokument für Kollaboration freigegeben werden. Jeder Teammitglieder kann Kommentare und Änderungen beitragen. Auf einen Blick können Sie mit Trello alle Aspekte Ihrer Redaktion beobachten.
Quelle: Screenshot, trello.com
Quelle: Screenshot, trello.com

Smartsheet

Smartsheet bietet eine Arbeitsplattform mit Echtzeitmanagement-Tools, kollaborative Features und automatisierte Services. Das Layout enthält Tabellenblätter mit automatischer Aktualisierungsfunktion und Projektmanagement-Tools. Dort werden Gantt-, Karten- und Kalenderansichten angeboten. Smartsheet eignet sich für Projekte nach Agil- und Wasserfallmodell sowie für Produktlancierungen und Sprint Planning.
Quelle: Screenshot, smartsheet.com
Quelle: Screenshot, smartsheet.com

ClickUp: Redaktionskalender strukturiert planen

 
Damit arbeiten wir am futureorg Institut: ClickUp ist eine Cloud-basierte Arbeitsplattform, die verschiedene Ansichten für Data und Redaktionsaufgaben anbietet. Alle Unternehmensinformationen können dort in eine einzelne Online-Lösung zentralisiert werden. Alle Arbeitsaspekte werden entsprechend zugänglich und transparent absolviert. ClickUp eignet sich für Unternehmen und Teams aller Größen. Unsere futureorg Redaktion kann Ihnen einen Einblick in die Funktionen dieser Plattform anbieten.
 

Projektmanagement

ClickUp bietet verschiedene Optionen für Projektmanagement: Sie können Ihren Plan in Unteraufgaben teilen und diese in Form von Listen, Gantt-Diagrammen oder Kalendereinträgen ansehen. Auf Listenansicht und Dashboards können Sie Ihre Prioritäten verwalten. Gantt bietet einen Überblick über den jeweiligen Projektfortschritt.
Quelle: Screenshot, clickup.com
Quelle: Screenshot, clickup.com

Task Management

Mit ClickUp können Sie Karten für jede einzelne Aufgabe anlegen. Jede Karte kann Quellen, Dokumente und Bilder zur jeweiligen „Task“ enthalten.
Quelle: Screenshot, clickup.com
Quelle: Screenshot, clickup.com

Kollaboration und Feedback

Jede Aufgabenkarte ermöglicht, mit Ihren Teamkolleg:innen direkt zu kommunizieren. Sie können kontextbezogene Kommentare verfassen und diese Ihren Mitarbeiter:innen zuweisen. Zudem können Sie mit der E-Mail Funktion transparent und zuverlässig mit unternehmensexternen Partnern kommunizieren.
Quelle: Screenshot, clickup.com
Quelle: Screenshot, clickup.com

Redaktionskalender

Zeitplanung wird einfach: Sie können Zeitpläne erstellen und mit der Time-Tracking-Funktion Ihren Fortschritt und den Ihrer Kolleg:innen verfolgen. Ein Redaktionskalender ist in jeder Projektseite enthalten.
Quelle: Screenshot, clickup.com
Quelle: Screenshot, clickup.com

Digitale Redaktionsorganisation: Warum es sich lohnt

 
Mit den obigen Online-Tools können Sie die Kollaboration Ihres Teams erleichtern und die Produktivität der Redaktion steigern. Diese besteht aus einer Vielzahl vernetzter Agenten: Ohne gut aufgebaute Planungsprozesse ist deren Synchronizität unerreichbar. Eine Kapost Umfrage zeigt: 36 Prozent der Unternehmen verpassen ihre Fristen aufgrund fehlender zentralisierter Kalender. 83 Prozent der Marketing-Top-Performer profitieren schon von einem digitalen Redaktionskalender.
 
Einen Redaktionskalender zu schaffen, ist einer der hilfreichsten Schritte für Ihre Inhaltsplanung. Dabei erhalten Sie gleichzeitig einen Überblick über kommende Themen und über archivierte Publikationen. Dies hilft Ihnen beim Planen von Content-Marketing und beim Auswerten der Leistung Ihrer Kampagnen. Zudem können Sie mit einem digitalen Kalender die Produktivität Ihrer Mitarbeiter:innen steigern. (futureorg)
Irene Valenti

Irene Valenti

Ich bin Irene Valenti und bin beim futureorg Institut als Lektorin und Online-Redakteurin tätig. Dabei verwende ich meine Kenntnisse der Literatur- und Textlinguistik aus meinem B.A. in Germanistik zum Verfassen und Verfeinern der Texte. Derzeit verfolge ich meine Leidenschaft für Fremdsprachen und Literatur in einem Master in English and American Studies an der Universität Augsburg.

Kontakt: valenti@futureorg.de

Inhalt

Weißes Logo Futureorg Institut

Verwendung von Cookies

Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend weiterentwickeln zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.