Fakten statt Ideologien


Analytisches und kreatives Denken darf nicht eingegrenzt werden. Im Gegenteil – es soll durch Aufgeschlossenheit und Unvoreingenommenheit beflügelt werden. Denn auch das Unerwünschte oder Unmögliche denken zu dürfen, kann Betriebsblindheit vermeiden und neue Perspektiven auf ein Problem, auf ein Ziel oder auf eine Wirkung bieten.

Um Ideen, Kampagnen und Maßnahmen effektiv wie gezielt platzieren zu können, ist die Denkfabrik mit verschiedenen Akteuren vernetzt. Hinter diesem Netzwerk-Gedanken steht auch das Postulat nach Partizipation: aus Betroffenen werden Beteiligte gemacht. Auf diese Weise kann eine neue Idee oder eine innovative Lösung Eingang in die Gesellschaft finden.

 

Unvoreingenommenheit ist nicht nur ein ideeller Wert sondern Voraussetzung für glasklare Analysen.

 

Weiterlesen: „Testimonials“

oder zurück: „Wandel sichtbar machen“